Arduino-Software installieren

Die Softwareinstallation ist unter http://arduino.cc/en/Guide/HomePage beschrieben:

  • Bitte lade die Software herunter und installiere sie.
  • Die Installationsseite beschreibt auch einen simplen Sketch: Eine LED zum Leuchten bringen („blink“). Ab Werk ist auf einem Arduino UNO dieser Sketch vorinstalliert, d.h. eine kleine LED auf dem Board blinkt. Versuche bitte, diesen Sketch wie beschrieben zum Laufen zu bringen.

Der Sketch oben benötigt keine zusätzliche Hardware, die LED ist zusammen mit einem passenden Vorwiderstand direkt auf dem Arduino-Board integriert. Einfach, aber langweilig :-)

LED faden lassen

Breadboard: Arduino-Fader

Für den ersten Sketch war es noch nicht notwendig, selbst Hardware aufzubauen - das ändert sich jetzt. Wir nehmen wieder einen Sketch aus der Beispielsammlung: „File→Examples→Analog→Fade“. Die LED soll langsam heller und dann wieder dunkler werden. Der Aufbau erfolgt auf einem Breadboard:

Aufbau des Fader-Sketches

Auf einem Breadboard sind je 5 Steckplätze miteinander verbunden, d.h. es ist sehr einfach, eine Verbindung zwischen verschiedenen Bauteilen herzustellen. Jeweils links und rechts an der Seite des Breadboards sind längere Verbindungen, um z.B. VCC und GND zu transportieren.

Funktionsweise:

  • Der Arduino bezieht seine Versorgungsspannung aus dem USB-Port, sprich: 5V. Die LED darf jedoch nicht direkt an 5V betrieben werden, sondern (je nach Farbe) ca. 3V. Daher muss die Versorgungsspannung durch einen Vorwiderstand begrenzt werden.
  • Der Aufbau ist recht einfach: Die LED zusammen mit einem Vorwiderstand (z.B. 1k Ohm (braun, schwarz, rot)) ins Breadboard stecken. Achtung: Die Polarität der LED ist wichtig, das lange Bein muss mit VCC, das kurze mit GND verbunden werden.

Preisfrage: Was macht der Sketch, damit die LED langsam heller und dann wieder dunkler wird?

project/arduino-kickstarter-l01.txt · Zuletzt geändert: 20.11.2013 21:47 von paalsteek
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki