Inhaltsverzeichnis

Magnetkernspeicher

Für die Computer der ersten Generation war Arbeitsspeicher (RAM) ein großes Problem. Es existierten verschiedene Technologien, die aber entweder zu langsam, zu teuer, zu unzuverlässig, zu groß, … waren. Erst Mitte der 50'er Jahre hatte man mit Magnetkernspeicher eine leistungsfähige Technologie gefunden. Dabei wird jedes Bit Arbeitsspeicher durch einen winzigen Ring aus ferromagnetischem Material representiert, von Hand mit Drähten zu einer Matrix gefädelt. Erst Mitte der 70'er Jahre kam die Ablösung durch Halbleiterspeicher (DRAM). Bis heute haben sich aus dieser Zeit Begriffe wie „in Core“ oder „Coredump“ gehalten.

Der Vortrag stellt kurz einige Vorgängertechnologien und deren Probleme vor, erklärt die (elektro)magnetischen Grundlagen und schließlich deren Anwendung zum Bau von Speichern.

PDF zum Vortrag

Plakat

Plakat zum Vortrag

Datum

name:
Kernspeicher
wann:
2015-11-10
uhrzeit:
19:00
ort:
raum
tags:
seminar
type:
seminar
speaker:
Jochen Kunz
vortrag/kernspeicher.txt · Zuletzt geändert: 06.11.2015 13:09 von schmofu
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki