Lehrmittel aus dem 3D-Drucker

Tobias Wolfsteiner berichtet über seine Arbeit mit blinden Schülern.
Er ist Referendar an einer Blindenschule (Schloss-Schule Ilvesheim) und hat gemeinsam mit Chaos inKL. e.V. Modelle für den Unterricht entwickelt, die mit 3D-Druckern hergestellt werden können.

Inhalt

Im Unterricht mit blinden Schülern spielen Modelle an vielen Stellen eine wichtige Rolle. Da Abbildungen und Skizzen blinden Schülern nicht zugänglich sind und diese oftmals nur schwer verbal beschrieben werden können, werden an Blindenschulen noch immer in mühevoller Handarbeit Modelle gebaut. Da immer mehr blinde Kinder an allgemeine Schulen gehen (Inklusion), ergibt sich an dieser Stelle allerdings ein Problem. Logischerweise existieren an diesen Schulen keine Modelle, die speziell für blinde Schüler entworfen, gebaut und beschriftet wurden. Auch gibt es an diesen Schulen in der Regel keine Ressourcen und Kompetenzen für den Bau solcher Modelle.

Lediglich Prüfungsaufgaben werden vom Medienberatungszentrum Ilvesheim auch für alle inklusiv beschulten Kinder übertragen. Konkret heißt das, dass ein Schreiner geeignete Holzmodelle passend zu den Prüfungsaufgaben baut. Allerdings handelt es sich auch hier um Unikate für eben diese eine Prüfung.

An dieser Stelle wollten wir mit dem 3D Drucker neue Wege gehen und blinden Schüler durch geeignete und einfach verfügbare Lehr- und Lernmittel Teilhabe ermöglichen. Das Projekt hat zum Ziel, entsprechende Unterrichtsmaterialien frei zur Verfügung zu stellen. Diese können mit einem 3D-Drucker kostengünstig ausgedruckt werden und im Unterricht zum Einsatz kommen.

In einem Pilotprojekt soll im nächsten Schuljahr ein blindes Mädchen (7. Klasse Realschule) mit Modellen aus dem 3D-Drucker für den Mathematikunterricht versorgt werden. Hiervon versprechen wir uns wichtige Erkenntnisse um weitere Unterstützung für dieses Projekt zu erhalten.

Da wir als Schule noch keine 3D-Drucker besitzen, sind wir auf eine Kooperation mit euch angewiesen. Ihr könnt uns durch eure Arbeit bei der Konstruktion und beim Druck der Modelle helfen, um Barrieren für blinde Schüler abzubauen und deren Teilhabe am Unterricht in allgemeinen Schulen zu ermöglichen.

Dataentry

name:
Seminar: Lehrmittel aus dem 3D-Drucker
wann:
2013-07-23
uhrzeit:
19:00
ort:
raum
tags:
seminar
type:
seminar
speaker:
Tobias Wolfsteiner
vortrag/lehrmittel.txt · Zuletzt geändert: 08.01.2014 13:08 von paalsteek
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht: CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 3.0 Unported
Recent changes RSS feed Driven by DokuWiki